Lebe doch mal gesund

Permanent werden wir mit Verhaltensregeln für eine gesunde Lebensweise überflutet:

  • mindestens 2 Liter am Tag trinken, aber nur Wasser! Andere Getränke enthalten Zucker
  • keinen raffinierten Zucker, verantwortlich für Karies, Diabetes und Fettleibigkeit
  • bloß nicht zu viel Salz, begünstigt Nierensteine
  • kein Weißmehl, nur Vollkorn, aber bitte ausschließlich Dinkel! Weizen üpbersäuert
  • Milchprodukte, ganz schlecht, verschleimen, heizen Allergien an und machen krank!

Anna, meine gesund lebende Freundin starrte entsetzt auf meinen Kaffee, als wir uns gestern im Cafe trafen:” Du nimmst noch Milch im Kaffee?! Warum???” Ich betrachtete es geradezu als Glück, dass mir wenigstens der Kaffee genehmigt wurde, denn nicht selten höre ich in meinem Umfeld Stimmen wie: “Ich kann mir den Kaffee einfach nicht abgewöhnen” oder “Ich sollte weniger Kaffee trinken” Auch die Meinung, dass Kaffee ungesund ist, ist weit verbreitet.

Die Industrie vermittelt uns, dass Lightprodukte fett- und zuckerarm und damit gesund sind und heute drängte sich mir bei Edeka ein ansprechend gestalteter Schokoriegel auf: “mit Hafermilch” also kuhmilchfrei = gesund. Ich war versucht, den Riegel in meinen Einkaufskorb zu legen, als mich jäh ein Gedanke durchzuckte und mich innehalten ließ: Zucker!! Die Kontrolle der Inhaltsstoffe bestätigte meine schlimmsten Befürchtungen: Der Riegel enthält zwar keine Milch, aber Zucker!

Darf ich jetzt also Kaffee trinken? Und wenn ja, mit Milch? Oder doch lieber mit Pflanzendrink? Und ist Pflanzendrink generell gesund, oder nur ohne Zucker? Und was ist überhaupt gesund? Und ist es überhaupt gesund, wenn immer alles gesund ist??

Das ist so eine Sache mit dem gesunden Leben…

Die größte Zivilisationskrankheit ist, dass wir unser Gefühl dafür, was uns gut tut verloren haben.

Ein Gefühl für die eigenen Bedürfnisse haben? Einfach selbst wissen, was für einen gut ist? Ein schwieriges Projekt in einer Zeit, in der die Industrie alles vorgibt. Wie finden wir wieder einen Zugang zu unseren wirklichen Bedürfnissen? Eine der zentralen Fragen, die wir bei Lebensoele.de beantworten möchten.

Schreiben Sie einen Kommentar