Natürlich sauber

Im Moment kann man ja nicht ausgehen, also bietet sich die gewonnene Zeit wunderbar an, in Haus und Garten oder auf dem Balkon tätig zu werden.

Da wir ja unser Immunsystem stärken und nicht unnötig belasten wollen, ist es wichtig, auch bei Reinigungsmitteln die toxische Belastung durch Chemikalien zu beachten.

Sogar in vielen Spülmitteln! steckt Mikroplastik

Ätherische Öle unterstützen nicht nur einen gesunden Lebensstil bei innerlicher Einnahme oder bei Anwendung auf der Haut! Einige von ihnen eignen sich auch hervorragend als Reinigungsmittel. Und ganz nebenbei tut man durch das Einatmen der Öle beim Putzen noch etwas für seine Gesundheit! 🙂

Es duftet herrlich sommerlich, wenn man dem Wischwasser für Bad und Küche einige Tropfen Zitronen- oder Wildorangenöl zugibt. Ich nutze Zitrone auch zum Abwischen der Oberflächen und Holzbrettchen in der Küche, denn es hat eine desinfizierende und fettlösende Wirkung. Im Garten nutze ich gerne Purify um Mäuse aus dem Schuppen fernzuhalten, wo ich Grassamen und Dünger lagere. Ich gebe einfach ein paar Tropfen auf die Türschwelle.

Mit Lavendelwasser reinige ich meine Gartenmöbel, der Duft versetzt mich nach Südfrankreich…und hält zusätzlich die Wespen fern.

Mit ätherischen Ölen kann Putzen direkt Freude machen. Schließlich heben Zitrusöle die Stimmung und Lavendel ist für seine entspannende Wirkung bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar